Freitag, 1. April 2016

Meschugge

Was lange währt und so...

Angefangen hat das Elend, als mir die gute Cay zum Geburtstag im Februar 2013 die Stempel geschenkt hat. In der Nacht habe ich noch in CAD an einem Entwurf gebastelt. Irgendwann war ich zufrieden - bis ich mal ausgerechnet habe, wie viele Teile ich zusammennähen muss, bis ich das Ding fertig habe.
Es waren zweitausendvierhundertzwölf. 2412!!!

Ich habe mir allerdings keinen Streß mit dem Ding gemacht, sonst hätte ich wohl irgendwann das Handtuch geschmissen. Es gab Tage, an denen Dutzende von Teilen vernäht wurden - und Monate, in denen gar nichts geschehen ist. So hat es dann doch etwas über zwei Jahre gedauert, bis das Top fertig war. Dann mussten noch ein paar Anbauteile am Rand dran, gesandwicht habe ich ihn am Ende bei Cay im Keller.
Das Quilten ging mit Abstand am Schnellsten, aber da habe ich mich auch nicht weiter verausgabt, auf dem Quilt ist nun wirklich auch so schon genug los.

Dann kam das nächste Problem. Ich hatte ein Problem, das Ding zu photographieren. Also habe ich es im August wieder mit zu Cay geschleppt.

Leider habe ich erst daheim gemerkt, dass er doch reichlich knittrig daherkommt auf den Bildern, was mich ziemlich wurmt. Aber jetzt muss ich wohl damit leben...






1 Kommentar:

  1. Der ist so toll geworden! Du glaubst gar nicht wie sehr ich dein Durchhaltevermögen bewundere

    AntwortenLöschen