Samstag, 19. September 2015

12-9: Endlich gut aufgehoben

Im Mai hat ja bei mir nach dem spontanen Ableben meines alten Handys ein Smartphone bei mir Einzug gehalten, das ich auch tatsächlich als solches nutze. Besonders mag ich seitdem die Audible-App, wodurch das Handy inzwischen den MP3-Player beim Hören von Hörbüchern vollständig abgelöst hat. Allerdings ergibt sich für mich v.a. daheim das Problem, daß ich nie weiß, wohin nun mit dem Handy. Hosentaschen habe ich daheim meist keine, außerdem war das Rumschleppen in der Hosentasche vermutlich das Todesurteil für das alte Telephon. Über diverse Notlösungen breiten wir lieber den Mantel des Schweigens. Ein Umhängetäschchen mußte also her.

Heute habe ich mir ein Stück aus meinem Patchwork-Fundus geschnappt, einen Rest Vlies vom Meschugge-Quilt und ein Stück breite Borte, die ich hinter zum Patchworkstoff passender grauer Baumwolle versteckt habe. Der gesamte Materialeinsatz stammt also aus dem Bestand und ich habe mal wieder ein echtes "12-12" geschaffen. Und ich kann das Handy endlich ohne den Einsatz meiner Hände mit mir herumtragen.


Samstag, 5. September 2015

12-8 - oder was ich stattdessen getan habe

Okay, so ganz untätig war ich nicht im August. Die letzten Wochen verliefen etwas holprig, was nicht unbedingt zu großen Projekten animiert hat. Ich habe immerhin für einen neu installierten kleinen Stauraum im Flur einen kleinen Vorhang genäht. Dabei wurden sogar mal die Zierstiche der Juki verwendet. Leider läßt sich das ganz lausig photographieren, also müßt ihr auf den Nachweis verzichten.

Ich habe sogar noch ein bißchen mehr Stoff verarbeitet. Nachdem Cay mich mit ihren Styroporplatten zum Festpinnen von Patchworkkrams inspiriert hat, habe ich mir auch eine Platte besorgt und mit einem netten Stoff bezogen.



Darauf pinnt jetzt das neueste Quilt-Projekt. Ja, ich weiß, der Meschugge-Quilt ist noch nicht fertig, aber quilten bei knapp 30° im Wohnzimmer ist einfach keine Option. Also habe ich mit dem Simple Gifts angefangen. Zum ersten Mal arbeite ich tatsächlich nach Vorlage, in diesem Fall von Mary Sorensen. Wer mit dem Applizieren in Needleturn-Technik beginnen will, ist mit den beiden DVDs wirklich gut beraten. Mary gibt tolle Tipps und das auch noch auf eine sehr sympathische Art und Weise.


So soll das alles aussehen, wenn es fertig ist, nur - wer hätte es gedacht - deutlich weniger rosa. ;) Ich denke, das wird mich eine Weile beschäftigen. Es ist auch noch ein weiterer Quilt in Planung, mal in ganz anderen Farben.