Montag, 12. Oktober 2009

Am Drücker

So manch einer musste es sich ja in letzter Zeit häufiger anhören: Ich habe eine neue Kamera. Die Wahl fiel nach langem Überlegen und Vergleichen auf die Lumix DMC-FZ50 von Panasonic, und so langsam werden wir beide warm miteinander. Ich hab mich damit bewußt gegen eine Spiegelreflex entschieden, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch, weil ich mich kenne: ich bin keine arrangierende, sondern wiedergebende Knipserin, laufe durch die Gegend auf der Suche nach Motiven, die schnell von weit weg zu ganz nah wechseln können. Da hat mich die Aussicht auf´s Herumwuchten einer schweren Ausrüstung nicht wirklich überzeugen können. Und wenn ich ehrlich bin: auch an das Gewicht am oberen Ende der Bridge-Technik musste ich mich erst gewöhnen. Hier werde ich wohl nur selten oder zumindest nicht alle Ergebnisse zeigen, dafür habe ich einen Account bei der deutschen Fotocommunity angelegt. Trotzdem hier ein paar der ersten Bilder, die mir doch das Gefühl vermitteln "es wird". Die ersten größeren Tests habe ich am vergangenen Wochenende in den Nürnberger Hesperidengärten gemacht, denn: Statuen bewegen sich nicht. Weder selbstständig noch im Wind.

hesperidengärten

Hier in groß. In den letzten Tagen war ich beruflich in der Rhön, hauptsächlich in den Freilandmuseen von Fladungen und Tann, aber auch im Schwarzen Moor. Heimgekommen bin ich mit 494 neuen Experimenten mit der Lumix , dieses Mal mit etwas bewegungsfreudigeren Motiven. Darunter intensive Auseinandersetzung mit den Fladunger Hausgänsen

Photobucket

Groß sowie der örtlichen Insektenwelt auf den letzten Blühpflanzen des Jahres.

Photobucket

Bessere Qualität

Photobucket

Volle Größe Das Schwarze Moor (bei dessen Besuch mir nahezu ununterbrochen Temple of the King durch den Kopf ging) präsentierte sich entsprechend eine Nummer düsterer:

Photobucket

Größer Die Qualität der Bilder ist in der FC (Fotocommunity) besser, insofern haben die Links ihre Daseinsberechtigung. So langsam geht das alles in die richtige Richtung.