Mittwoch, 15. Juli 2015

12-7: Experimente mit und ohne Farbe

Es gibt allen Ernstes ein 12-7!

Ich hatte hier jahrelang relativ feinen, dunkelblauen Jersey liegen. Und ich wollte schon immer mal mit Chlor bleichen. Jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher.
Eigentlich wollte ich ein unregelmäßig gebleichtes Muster auf der Front eines blauen Shirts. Dummerweise hatte das Chlor andere Pläne und hatte eine stärkere Bleichwirkung außen als im Bereich des Schaumes, also mußte ich innen nachhelfen und bekam einen mir viel zu einheitlichen gebleichten Fleck.
Aber Moment, ich habe doch noch Textilfarbspray! Also habe ich mich mit türkisem, rotem und lilanem Spray ausgetobt und bin jetzt doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis.

Den Schnitt habe ich von einem gekauften Shirt mit leicht überschnittenen Schultern und engen, halblangen Ärmeln abgenommen. Ich mag den Schnitt recht gern, denn so sitzt das Shirt locker, ohne gleich nach Zirkuszelt auszusehen

Die Farben wirken auf dem Photo leider etwas blaß. Kommt davon, wenn man beide DSLRs am Arbeitsplatz parkt und daheim dann die alte Bridge ausgraben muß.



Kommentare:

  1. Sehr cool! Chlorspielerei steht bei mir auch schon länger auf der "Muss ich ganz dringend mal machen" Liste
    Hast du auf jeden Fall gut hingekriegt

    AntwortenLöschen
  2. ich mag es!! Es ist so DU *nicknick*

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde es spontan "Walking Dead" Shirt taufen, aber vermutlich habe ich auch ein krankes Hirn. Ich würde es zwar nicht tragen wollen, finde es aber trotzdem cool :)

    AntwortenLöschen